Produktmerkmale

inspiration

Salon eröffnen: 5 Tipps, um neue Kund*innen zu gewinnen

24. Mai 2022 — Corinna Stand: 07. Juni 2022

Du willst deinen eigenen Salon eröffnen? Was für eine starke und wunderbare Entscheidung! Egal, ob du zuvor im Angestelltenverhältnis gearbeitet hast oder ob du gerade mit deiner Ausbildung fertig bist und nun deine ersten Schritte in die Selbständigkeit wagen möchtest. Du kannst sehr stolz auf dich sein!

Da wir bereits seit mehreren Jahren mit Salon-InhaberInnen und UnternehmerInnen aus allen möglichen Fachrichtungen in und außerhalb der Beauty-Branche zusammenarbeiten, wissen wir, was du als GründerIn brauchst, um dich für das selbständige Salon-Management zu wappnen.

Hast du bereits einen Namen für deinen Salon ausgewählt und ein Logo designen lassen? Dann steht nun die spannende Frage im Raum: Wie gewinne ich neue KundInnen, die auch noch in vielen Jahren zu mir kommen?

Spätestens dann, wenn du deinen Salon eröffnet hast und der erste BesucherInnenstrom nachlässt, wird deutlich, wie viele KundInnen du wirklich hast. Zeit, um eine Strategie zu entwickeln, mithilfe derer du dir deinen KundInnenstamm Stück für Stück aufbaust.

Oma sagte immer, Geduld ist eine Tugend

Geduld ist nicht gerade jedermanns Stärke, insbesondere, wenn man sich schon seit mehreren Monaten oder sogar Jahren mit der Eröffnung des eigenen Salons beschäftigt. Aber es lohnt sich, manchen Dingen Zeit zu geben. Stell dir beispielsweise vor, wie es für dich ist, wenn du im neu eröffneten Salon um die Ecke eine Dienstleistung buchst. Du möchtest dir erst einmal ein Bild machen und brauchst vielleicht etwas Zeit, um hier deinen Platz zu finden und dich wohl zu fühlen.

Warum nicht also auch deinem Business Zeit geben, um zu wirken? Schließlich musst du deine neue Marke erst einmal etablieren und neuen Gästen zeigen, dass du weißt, was du tust und dass du für deine KundInnen eine echte Hilfe und Inspiration bist. Das braucht Zeit und das ist okay so. Du wirst schon bald merken, dass KundInnen zu dir zurückkehren, da ihnen dein Service verglichen mit anderen einfach am besten gefallen haben.

Bist du bereits online sichtbar? Unsere Drei-Punkte-Checkliste:

Zum Glück musst du aber nicht einfach nur dasitzen und warten, bis neue KundInnen kommen. Eine eigene Website für deinen Salon zu erstellen, ist wichtig, damit du nicht nur auf KundInnen in unmittelbarer Umgebung, Überweisungen oder Mundpropaganda angewiesen bist. Sie ist sozusagen dein Aushängeschild in der Online-Welt. Hast du bereits eine eigene Website erstellen lassen? Auch hier dauert es ein wenig, bis sich deine Seite einen Platz in den Google-Suchergebnissen verdient. Google bewertet deine Website auf Basis deiner Inhalte und der Aktualität deiner Website.

Das kannst du tun:

  1. Je mehr du an deiner Website arbeitest und je öfter du sie aktualisierst, desto mehr profitiert dein Ranking davon.

  2. Richte auf deiner Seite einen Blog ein. Hier kannst du regelmäßig News und interessante Tipps für deine KundInnen und Google-LeserInnen veröffentlichen. Indem du auch online weiterhilfst und dir Gedanken machst, was deine Zielgruppe interessiert, gewinnst du das Vertrauen deiner Website-BesucherInnen.

  3. Erstelle ein Google-Konto und gib hier deine Website an. Dadurch können dich Interessierte viel leichter finden und gelangen zudem viel schneller auf deine Seite, um sich dein Angebot anzusehen.

2. Was macht dich einzigartig?

Zu wissen, was deinen Salon anders macht als andere ist ein dicker Pluspunkt. Du zeichnest dich nicht nur durch die hohe Qualität deiner Services aus. Denke an deine Erfahrung, die du mitbringst. Dein Mobiliar im Salon, deine individuelle Beratung, die Musik, ja sogar die besonderen Teesorten, die nur du deinen KundInnen servierst. Auch dein Standort kann ein Alleinstellungsmerkmal sein. Befindet sich dein Salon zum Beispiel an einem malerischen Ort? Mach das zu deinem Vorteil. Nutze alle Eigenschaften, die du zu bieten hast, um deinen KundInnen individuelle Erlebnisse zu verkaufen. Sei kreativ und binde all diese einzigartigen Details in dein Salon-Marketing ein.

3. Empfehlungsmarketing: Freunde werben Freunde

Eine großartige Werbeaktion für die ersten Monate nach der Eröffnung ist ein Empfehlungsrabatt. Händige deinen KundInnen einen Gutschein aus, den sie wiederum ihren FreundInnen und Verwandten geben können, und biete ihnen einen Rabatt für den Fall an, dass ihre FreundInnen einen neuen Termin bei dir vereinbaren. Das Schöne am sogenannten Empfehlungsmarketing ist, dass du die Bedingungen selbst kreativ gestalten kannst. Du kannst beispielsweise sowohl deinen KundInnen als auch den NeukundInnen einen Rabatt gewähren. Die Möglichkeiten sind vielseitig, das Ziel dagegen ist dasselbe: mehr neue KundInnen für deinen Salon zu gewinnen.

4. Salonaktionen mit lokalen Unternehmen

Mit vereinten Kräften kann man viel erreichen. Mach auf deinen Salon aufmerksam, indem du mit lokalen Unternehmer*innen in deiner Nähe kooperierst. Kombi-Angebote, Umtausch von Rabattgutscheinen. Die Zusammenarbeit muss nicht auf gemeinsamen Services basieren. Eure Gemeinsamkeit ist der Ort und zusammen seid ihr dort viel präsenter.

5. Gewinne das Vertrauen potenzieller Kund*innen

Deine Website und die sozialen Medien sind das Image deines Salons. Stelle also sicher, dass du eine gut organisierte Website mit schönen Fotos hast. Wie du eine gute Website erstellst, erfährst du in unserem Blogartikel. Neben der Website sind es besonders deine sozialen Medien, mit denen du deine Arbeit super nach außen hin präsentieren kannst. Poste zum Beispiel Vorher-Nachher-Fotos von deinen Behandlungen oder kurze Videos von deinem Salon-Geschehen und zeige dich und deine MitarbeiterInnen. Menschen sehen gern die Gesichter hinter einem Unternehmen.

Tipps, um deinen Salon zu managen

In unserem Blog veröffentlichen wir regelmäßig Checklisten mit Tipps rund um die Digitalisierung deines Salons, das Salon-Management und Marketing sowie über die Nutzung von Social Media. Wir veranstalten auch regelmäßig Webinare mit ExpertInnen aus der Beautybranche zu Themen wie Finanzen, Produktverkauf und Marketing. Um noch mehr von uns zu erfahren, folge uns auf Instagram, Facebook und LinkedIn? Dort findest du unsere neuesten Salonized-Updates.

Corinna Röhlen

Content-Managerin

Corinna ist selbständige Content-Managerin. Bei Salonized kümmert sie sich um die Inhalte der deutschen Website und sozialen Medien. Sie liebt es, die richtigen Worte zu finden, um echten Mehrwert zu bieten. Ihre Inspiration? Ihre Geige, Soundtracks und die Natur.

Erstellen Sie innerhalb weniger Minuten Ihren Account

Fortschrittlich, aber kinderleicht. Umfangreich und flexibel. Für Teams genauso wie für Einzelkämpfer.

Starten! Keine Kreditkarte erforderlich